The Wild Bobbin´ Baboons

Text von:  www.bobbin-baboons.de

 

Die "Golden Fifties": raschelnde Petticoats, schmalztriefende Tollen, chromblitzende Autos, mitreißende Liveshows und Ohnmachtsanfälle - eine Zeit, in der die Ausgelassenheit der Jugend zum Maß aller Dinge wurde.
Angetrieben von diesem Lebensgefühl der wilden Fünfziger Jahre entwickelte sich eine Band, die legendäre Rock'n'Roll-Größen wie Jerry Lee Lewis, Bill Haley, Buddy Holly und Little Richard in einem Namen vereint: Bobbin' Baboons
Mit ihren Persiflagen, gewagten Interpretationen und ihrer halsbrecherischen Akrobatik begründen sie eine neue Ära des Rock'n'Rolls, die selbst Elvis die Schamröte ins Gesicht treiben würde. Der mehrstimmige Gesang, der knackige Kontrabass, die fetzige Vollresonanzgitarre, das panisch röhrende Tenorsax, das schrille Piano und der treibende Beat sind der Garant für ein unnachahmliches Musikerlebnis im legendären Fuffziger-Sound. 

Bobbin Baboons

The wild Bobbin' Baboons sind:
Gerd Wagner,  Friedrich Höss, Ralf Schneiß,  Ralf Spangenberger,  Roland Alken,  Patrick Schmitt,  Markus Pellenz,  Matthias Kraus, Thomas Desch.

 

aka.

 

Fritz´e Cat

Four Hand Shakin' Ralle

Kannemann

Smelly Pelli

Baggi Lee Lewis

Fips der Finger

Bulletproof Bruno

Saxy Gerda

 

Bobbin Baboons